Main Menu
Home
News
Banddatenbank
Rezensionen
Konzertsuche
Festivals
Musikdownloads
Galerie
FAQ
Impressum
Statistics
Bands: 1824
Events: 0
Mitglieder: 761
News: 1340
Ranking-Hits
Immer die aktuellen News auf deinem Newsreader!

Midge Ure

http://www.midgeure.com
[Livedates von Midge Ure]
[Zu meinen Lieblingsbands hinzufügen]
[Zur Fanpage]

Ein Künstler, der so viele Awards (Ivor Novello, Grammy, BASCAP, ...) und noch viel mehr Gold- und Platin-Platten erhalten hat, benötigt eigentlich keine lange Einleitung.
Als 1985 Midge's Single "If I Was" auf Platz 1 der Charts schoss, hatte er bereits eine 10-jährige Musiker-Karriere in Bands wie Slik, The Rich Kids, Thin Lizzy und Visage hinter sich. Auch beim allseits bekannten Band Aid beteiligte er sich und engagierte sich, neben der Musik, auch in anderen Bereichen der Kunst - vom Theater bis zur Video-Produktion. Doch die größten Erfolge, vor Start seiner Solo-Karriere, feierte wohl er als Frontmann der Band Ultravox. 1979 baten ihn Billy Currie, Chris Cross und Warren Cann als Sänger bei ihnen einzusteigen.
Ultravox hatten enormen Einfluss auf die New Romantic und ElectroPop Bewegungen der frühen 80er Jahre. Ihr Erfolgselement war die Verbindung von Midge's kräftigen Gitarren-Riffs mit weitläufigen Synthie-Sounds und modernen, rätselhaft-symbolischen Visualisierungen. Mit dieser Mischung und Mega-Hits, wie "Dancing With Tears In My Eyes", "Love's Great Adventure" oder "Vienna" (1981) schaffte es die Band auf unzählige Platzierungen in den Single-Charts und sage und schreibe sieben Chart-Alben in nur sechs Jahren!

1982 kam Midge's erste eigene Veröffentlichung "No Regrets" heraus. Wenig später folgten "If I Was" (Platz 1 der Single-Charts) und das Chart-Album "The Gift". 1996 wurde ein weiteres Album ("Breathe") released, welches fast ein Jahr durch die Charts in ganz Europa geisterte und es in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz gar auf Platz 1 schaffte.
In der nachfolgenden Zeit produzierte Midge für und mit verschiedenen Künstlern - alle ohne Vertrag - in seinem Studio in Bath und komponierte Filmmusiken. Er absolvierte zahlreiche Auftritte, u.a. in der Royal Albert Hall, zusammen mit anderen Größen, wie Paul McCartney, Elton John und Eric Clapton.
2001 wurde das Album "Move Me" released und EMI brachte "The Very Best Of Midge Ure & Ultravox" heraus. Die "Rewind - The Greatest Hits Tour" folgte und die Show im Shepherd's Bush Empire wurde gefilmt und erschien später auf DVD. Doch weiterhin blieben Akkustik-Konzerte Midge Ure's große Liebe und so absolvierte er dutzende davon in den folgenden Jahren. 2005 veröffentlichte er dann seine Autobiographie "If I Was".

Zusammenfassung:
Es ist schwer das Leben eines solchen Künstlers in wenige Worte zu fassen. Und sicher mag die obige Biographie nur einen Bruchteil des Schaffens von Midge Ure wiedergeben. Was man aber mit Sicherheit über Midge sagen kann, ist, dass er mit Leib und Seele Musiker ist und dadurch und durch sein enormes soziales Engagement eine wahrhaft treue Fangemeinde um sich geschart hat, die ihn z.T. über Jahrzehnte hinweg begleitete und auch zukünftig geschlossen hinter ihm stehen wird.
Die Redaktion von LabelLos.de jedenfalls hofft, dass Midge uns allen noch seeehr lange erhalten bleibt! :)

Foto mit Genehmigung von: Midge Ure Office

Konzerte

Festivals